Einführung in die grammatische Beschreibung des Deutschen: Zweite, überarbeitete Auflage

Roland Schäfer  

Synopsis

Einführung in die grammatische Beschreibung des Deutschen ist eine Einführung in die deskriptive Grammatik am Beispiel des gegenwärtigen Deutschen in den Bereichen Phonetik, Phonologie, Morphologie, Syntax und Graphematik. Das Buch ist für alle geeignet, die sich für die Grammatik des Deutschen interessieren, vor allem aber für Studierende der Germanistik bzw. Deutschen Philologie. Im Vordergrund steht die Vermittlung grammatischer Erkenntnisprozesse und Argumentationsweisen auf Basis konkreten sprachlichen Materials. Es wird kein spezieller theoretischer Rahmen angenommen, aber nach der Lektüre sollten Leser in der Lage sein, sowohl deskriptiv ausgerichtete Forschungsartikel als auch theorienahe Einführungen lesen zu können. Das Buch enthält zahlreiche Übungsaufgaben, die im Anhang gelöst werden.

Die zweite Auflage ist vor allem auf Basis von Rückmeldungen aus Lehrveranstaltungen entstanden und enthält zahlreiche Korrekturen und größere Überarbeitungen. Das Kapitel zur Phonologie wurde vom Autor nahezu vollständig neu geschrieben, vor allem um relevante Generalisierungen des Silbenbaus besser zu erfassen.

Das Blog zum Buch mit zusätzlichen Materialien und weiterführenden Informationen ist grammatick.de – Die einzige Grammatik-Seite mit zusätzlicher Schärfungsschreibung.

This textbook is an introduction to the descriptive grammar of German on the levels of phonetics, phonology, morphology, syntax, and graphemics. It is a recommended read for anyone interested in the grammar of German and especially for students of German philology. The book focuses on how grammatical generalizations are derived from concrete linguistic material while covering a huge number of the important phenomena of German grammar. No specific theoretical framework is adopted in the book but it constitutes an ideal starting point for reading more theory-specific textbooks and accessible research papers. Despite its length, the book is suitable for inclusion in all sorts of curricula, mostly because the five parts of the book can be read separately. Almost all chapters contain a large number of exercises, many of which come with solutions in the appendix.

The second edition was prepared based to a large extent on reader feedback. It introduces numerous corrections and improvements. Most prominently, the chapter on phonology was completely rewritten so as to provide a better description of the relevant generalizations of German syllable structure.

Dieses Buch ist eine verbesserte Neuauflage von http://langsci-press.org/catalog/book/46

This books is a revised and improved version of http://langsci-press.org/catalog/book/46

German law requires we state the prices in Germany for this publication. The hardcover price is 45.00 EUR. The softcover price is 35.00 EUR.

Roland Schäfer, FU Berlin, German Grammar

Roland Schäfer studierte Sprachwissenschaft und Japanologie an der Philipps-Universität Marburg. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Georg-August Universität Göttingen und der Freien Universität Berlin. Er promovierte 2008 an der Georg-August Universität Göttingen mit einer theoretischen Arbeit zur Syntax-Semantik-Schnittstelle. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind die korpusbasierte Morphosyntax und Graphematik des Deutschen sowie die Erstellung sehr großer Korpora aus Webdaten. Seit 2015 leitet er das DFG-finanzierte Projekt "Linguistische Web-Charakterisierung und Webkorpuserstellung" an der Freien Universität Berlin. Er hat langjährige Lehrerfahrung in deutscher und englischer Sprachwissenschaft sowie theoretischer Sprachwissenschaft und Computerlinguistik.

Roland Schäfer studied linguistics and Japanese at Philipps-Universität Marburg. He worked as a research assistant at Georg-August Universität Göttingen and Freien Universität Berlin. He received his Ph.D. in 2008 at Georg-August Universität Göttingen for a dissertation on formal aspects of the syntax-semantics interface. His current research centers around the morpho-syntax and graphemics of German and the creation of very large text corpora from web data. Since 2015, he has been leading his own project funded by the German Research Council (DFG) called "Linguistic web characterization and web corpus creation". He has a broad teaching experience in German and English linguistics as well as theoretical and computational linguistics.

Reviews

  • Rezension in "GERMANISTIK Internationales Referatenorgan mit bibliographischen Hinweisen" by Klaus Welke published December 11, 2017
    ... Das Buch ist gedacht als »Ergänzung anderer Literatur, die oft im Studium eingesetzt wird« wie Eisenberg oder die Duden-Grammatik. In seiner theoretischen Ausrichtung folgt es Konzepten von generativer und im Engeren beschränkungsbasierter Grammatik (HPSG), dehnt die Begrifflichkeit aber nicht übermäßig aus, bleibt an der der grammatischen Tradition und ist äußerst verständlich geschrieben. Beispielsweise kommen Begriffe wie Kompositionalität, Merkmale (Merkmal und Wert) sehr verständnisfördernd zum Tragen. Eine gewisse Einseitigkeit ist natürlich mit dem gewählten Zugang verbunden wie Trennung von Syntax und Semantik, Darstellungen nur im Konstituentenstrukturformat (und nicht im Dependenzformat) nur projektionistisch und nicht konstruktionsbezogen und damit auch eine gewisse einseitige Orientierung. Der Einsatz in der Lehre und die Lektüre im Selbststudium sind sehr zu empfehlen.

Statistics

Cover for  Einführung in die grammatische Beschreibung des Deutschen: Zweite, überarbeitete Auflage
LaTeX source on GitHub

Details about the available publication format: PDF

PDF
ISBN-13 (15)
978-3-946234-94-4
ISBN-13 hardcover (28)
978-3-946234-95-1
ISBN-13 softcover (29)
978-3-946234-96-8
ISBN-13 softcover-US (30)
978-1-537504-95-7
Publication date (01)
2016-09-14
doi
10.17169/langsci.b101.186

Details about the available publication format: Bibliography

Bibliography
Publication date (01)
2016-09-14
doi
10.17169/langsci.b101.187